Wenn ein Punkt reicht …

Turnierinfos

Wann und wo findet das Turnier statt?

Die 1-Punkt-Tischtennis-WM findet am Samstag, den 25. Mai 2024, im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf (Borussia-Düsseldorf-Straße 1, 40629 Düsseldorf) statt.

Wer ist Veranstalter/Partner/Turnierleitung?

Veranstalter und Organisator der 1-Punkt-Tischtennis-WM ist die myTischtennis GmbH, die die Veranstaltung mit Borussia Düsseldorf als Partner durchführt.

Wann und wo muss ich mich anmelden?

Eine Anmeldung beim Turnier vor Ort ist nicht möglich. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über den folgenden Link: https://www.mytischtennis.de/1-punkt-wm/anmeldung/.

Regelwerk 1-Punkt-Tischtennis-WM 2024

  • Es wird nur ein Punkt ausgespielt. Derjenige, der den Punkt gewinnt, gewinnt das Spiel.
  • Erlaubt sind ausschließlich Rückhandaufschläge.
  • Shakehand: Rückhand ist die Belagseite, die den Handrücken imaginär verlängert.
  • Penholder: Rückhand ist die Belagseite, mit der der Daumen und der Zeigefinger keinen Kontakt haben.
  • Nach dem Einspielen erfolgt die Wahl von Aufschlag/Rückschlag bzw. Seite.
  • Einer der beiden Spieler nimmt den Ball mit beiden Händen unter seine hintere Tischkante und wechselt ihn von einer Hand in die andere, so dass der Gegner nicht weiß, in welcher sich der Ball befindet. Der Spieler streckt dann seine Arme unterhalb der Tischkante auseinander. Nun wählt der Gegner eine Hand des Spielers aus. Hat der Gegner die Hand mit dem Ball gewählt, kann er sich für das Aufschlags-/Rückschlagsrecht oder die Tischseite entscheiden. Andernfalls kann der Spieler selbst zwischen Aufschlag/Rückschlag oder Seite wählen.
  • Ansonsten gelten die Regeln der ITTF/des DTTB.
  • Es gibt nur eine Konkurrenz, in der alle Teilnehmer unabhängig von Alter, Spielstärke (TTR) oder Geschlecht antreten.
  • Gespielt wird zunächst in Gruppen à acht Spielern, in denen jeder Spieler gegen jeden einmal antritt („Jeder-gegen-jeden“-Modus).
  • Erstplatzierte der Gruppen (Anm.: Wie viele es aus jeder Gruppe sein werden, wird in Abhängigkeit der Gruppenanzahl und -größe final festgelegt; es ist jedoch davon auszugehen, dass es mindestens die Erst- bis Viertplatzierten sein werden) qualifizieren sich für die 1. Hauptrunde, die dann bis zum Finale im K.-o.-System ausgetragen wird (Hauptrunde).
  • Die in den Gruppen nicht für die 1. Hauptrunde qualifizierten Spieler spielen im „Second-Chance-Turnier“ Wildcard-Startplätze für die Runde der „letzten 32“ des Hauptfelds aus.
  • Beim “Second-Chance-Turnier” treten die Spieler - wieder nur in einem Ballwechsel und nach denselben Regeln - gegen Profispieler an. Wer den Punkt macht, bleibt im Rennen um die beiden Wildcard-Startplätze, die für die Hauptrunde der “letzten 32” gelten.
  • Wertung Gruppenphase: Der Gewinner eines Spiels erhält einen Pluspunkt und der Verlierer einen Minuspunkt. Die Pluspunkte und die Minuspunkte jedes einzelnen Spielers werden jeweils addiert. Über die Platzierung entscheidet die größere Anzahl der Pluspunkte. Ist diese gleich, entscheidet die kleinere Anzahl der Minuspunkte. Unter Spielern mit gleicher Anzahl von Pluspunkten und von Minuspunkten entscheiden deren Spiele untereinander. Ist auch dieser Vergleich gleich, so kommt es zu Entscheidungsspielen der betroffenen Spieler untereinander.
  • Die Gruppenspiele werden durch die Gruppen eigenständig organisiert. Alle Spiele der Gruppe werden nacheinander gemäß den Ansetzungen der Auslosung an einem Tisch ausgetragen. Der in der Auslosung an Position 1 der Gruppe befindliche Spieler (Gruppenkopf) ist dafür verantwortlich, fünf Minuten vor Beginn des ersten Gruppenspiels alle für die Gruppenspiele relevanten Unterlagen beim Tischmanager abzuholen. Die anderen Spieler der Gruppe haben sich unmittelbar vor Beginn des ersten Spiels der Gruppe am Tisch anzumelden.
  • In der Gruppenphase werden die Spiele durch einen anderen Spieler der Gruppe gezählt, der bei strittigen Situationen dann auch entscheidet.
  • Spieler, die sich bis drei Minuten nach der im Zeitplan angegebenen Zeit nicht am Tisch eingefunden haben, werden aus dem Turnier gestrichen.
  • Nach Spielende muss die Box unverzüglich geräumt und für die nächsten Spieler freigemacht werden.
  • In den Spielen der Hauptrunde verbleibt der jeweilige Verlierer (bis einschließlich der Spiele in der 3. Hauptrunde) am Tisch und fungiert dort beim jeweils nächsten stattfindenden Spiel als Schiedsrichter. Eine Ausnahme bilden die ersten Tischansetzungen in der 1. Hauptrunde, zu denen gesondert Schiedsrichter eingeteilt werden.
  • Die Auslosung erfolgt per Zufallsprinzip und ohne Berücksichtigung von TTR-Wert oder weiterer Kriterien. Einzig bei der Auslosung der Gruppen wird darauf geachtet, dass Spieler desselben Vereins möglichst nicht aufeinandertreffen. Die Auslosung erfolgt ca. fünf Tage vor dem Turnier und wird auf https://www.mytischtennis.de/1-punkt-wm veröffentlicht.
  • Spielmaterialien und Spielkleidung der Teilnehmer müssen den internationalen Tischtennisregeln entsprechen.
  • Der Veranstalter behält sich Änderungen vor.

Maximale Teilnehmerzahl

Aktuell wird mit einem Starterfeld von 480 Teilnehmern geplant, das aber problemlos erweitert werden kann.

Wer kann mitmachen? / Teilnahmebedingungen:

Startgebühr: 18 € (attraktives Starterpaket und Rahmenprogramm inklusive)

Was gibt es zu gewinnen?

Die Plätze eins bis drei gewinnen hochwertige Sachpreise.

Ablauf (am Turniertag):

An dieser Stelle werden rechtzeitig weitere Einzelheiten bekanntgegeben.

An wie vielen Tischen und in wie vielen Hallen wird gespielt?

Für die Austragung der Gruppenspiele stehen vermutlich wieder insgesamt 24 Tische in zwei Hallen zur Verfügung. Ab der 1. Hauptrunde wird dann nur noch im ARAG CenterCourt gespielt, während das „Second-Chance-Turnier“ parallel in der zweiten Halle stattfindet.

Die Spiele der ersten drei Hauptrunden werden nach aktueller Planung an acht Tischen, die Runde der letzten 32 und das Achtelfinale an dann nur noch vier Tischen ausgetragen. Ab dem Viertelfinale wird nur noch an einem Tisch gespielt.

Wann erfahre ich, gegen wen ich spiele?

Die Auslosung der Gruppenphase mitsamt aller weiteren Ansetzungen erfolgt ca. fünf Tage vor dem Turnier, wird den Teilnehmern per Newsletter zugesandt und unter https://www.mytischtennis.de/1-punkt-wm bekanntgegeben.

Die Turnierergebnisse sind jederzeit live unter https://www.mytischtennis.de/1-punkt-wm zu verfolgen.

Wie reise ich am besten an?

Fußläufig erreicht man das DTTZ von der Straßenbahn-Haltestelle "Staufenplatz" (Linien U73/U83/709) über die Kreuzung in die Gutenbergstraße und auf dem Wall ("Bruno-Recht-Weg") weiter durch den Grüngürtel (Beschilderung "Deutsches TT-Zentrum/Sporthotel Borussia Düsseldorf" folgen). Nach 200 m Fußweg erreicht man rechter Hand die Geschäftsstelle Borussia Düsseldorf, den ARAG CenterCourt, das Sporthotel Borussia Düsseldorf und das Deutsche Tischtennis-Zentrum.

Per PKW ist das DTTZ verkehrsgünstig via A 52 (Autobahnende "Mörsenbroicher Ei“, Entfernung ca. 3,5 km) oder A 3 (Abfahrt "Mettmann", dann über B7; Entfernung ca. 7 km) zu erreichen. Parkplätze stehen auf dem Staufenplatz direkt neben dem DTTZ zur Verfügung.

Gibt es vor Ort Umkleidekabinen und Duschen?

Ja, es stehen insgesamt fünf Umkleiden (zwei Damen / drei Herren) inkl. Duschen für die Teilnehmer zur Verfügung. Diese sind entsprechend ausgeschildert.

Gibt es Verpflegung vor Ort?

Ja, vor Ort gibt es eine große Auswahl an kalten und warmen Getränken und Speisen.

#1punktwm